Die GJF
Jahrestagungen
Forschung & Lehre
Stellen, Praktika, Stipendien

Japanologische Stellenangebote (2)


Quelle, Datum

| Ausschreibungstext


 

J-STUDIEN
16.01.2019

Online-Ausschreibung

 

Freie Universität Berlin, Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften – Ostasien und Vorderer Orient Japanologie

Wiss. Mitarbeiter/-in (Praedoc)
mit 1/2-Teilzeitbeschäftigung
befristet bis zu 4 Jahre
Entgeltgruppe 13 TV-L FU
Kennung: Japanologie / Zachmann / WiMi

Bewerbungsende: 04.02.2019

Aufgabengebiet:

Mitarbeit in Lehre und Forschung im Arbeitsbereich Kultur und Geschichte des Modernen Japan; Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung. Die Tätigkeit dient der eigenen wiss. Qualifizierung. Es besteht die Möglichkeit zur Promotion.

Einstellungsvoraussetzungen:

Abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium (Master, Magister) in Japanologie oder einem vergleichbaren Studium mit Japan als regionalem Schwerpunkt.

Erwünscht:

Sehr guter Abschluss und Vertrautheit mit Themen und Fragestellungen der Kultur / Geschichte des Modernen Japan (einschl. Nachkriegszeit); sehr gute Japanisch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift; Deutsch als Arbeitssprache.

Weitere Informationen

Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen unter Angabe der Kennung im Format PDF (vorzugsweise als ein Dokument) elektronisch per E-Mail zu richten an Herrn Prof. Dr. Urs Matthias Zachmann: u.zachmann@fu-berlin.de oder per Post an die
Freie Universität Berlin
Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften
Ostasien und Vorderer Orient
Herrn Prof. Dr. Urs Matthias Zachmann
Hittorfstr. 18
14195 Berlin (Dahlem)

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber/in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden.

Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege von Seiten der Freien Universität Berlin keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann.

 

J-STUDIEN
18.12.2018

Das Institut für Orient- und Asienwissenschaften, Abteilung für Japanologie und Koreanistik, sucht zum 01.04.2019, befristet für zwei Jahre, eine

Lehrkraft für besondere Aufgaben (m/w)
Lektorat für Japanisch (50%)
.

Sie übernehmen eine Lehrtätigkeit im Umfang von 8 Wochenstunden während der Vorlesungszeit im Bereich Japanisch für die Bachelor- und Masterstudienkurse des IOA. Zudem wirken Sie auch in folgenden Aufgabenfeldern mit: Organisation der eigenen Lehrveranstaltungen, Gestaltung und Durchführung Modul-, Einstufungs- und Abschlussprüfung, Entwicklung des Curriculums und des Lehrmaterials, Mitarbeit bei sonstigen Veranstaltungen sowie Projekten der Abteilung.

Sie haben:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom, Magister, Master/M.A. oder höher) im Bereich Japanisch als Fremdsprache (ggf. auch DaF), Japanologie, japanische Sprachwissenschaft oder Vergleichbares
  • muttersprachliche oder gleichwertige Japanischkenntnisse
  • gute Deutschkenntnisse
  • gute Kenntnisse der modernen Fremdsprachendidaktik
  • idealerweise nachgewiesene Lehrerfahrung und/oder äquivalente Berufstätigkeiten/Leistungen

Sie sind:

  • engagiert und motiviert
  • bereit, sich in neue Aufgabenbereiche einzuarbeiten
  • kooperatives, eigenverantwortliches und ergebnisorientiertes Arbeiten gewöhnt

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region
  • flexible Arbeitszeiten 
  • betriebliche Altersversorgung (VBL) 
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports 
  • eine sehr gute Verkehrsanbindung bzw. die Möglichkeit, ein VRS-Großkundenticket zu erwerben oder kostengünstige Parkangebote zu nutzen 
  • ein Arbeitsentgelt nach Entgeltgruppe 13 TV-L

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen.

Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellter Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für diese Stelle interessieren, senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, ggf. Liste der bereits durchgeführten Lehrveranstaltungen inkl. Tutorien, ggf. Publikationsliste) bis zum 31.01.2019 unter Angabe der Kennziffer 79/18/3.204 postalisch an per Post an Prof. Dr. Reinhard Zöllner, Institut für Orient- und Asienwissenschaften, Abteilung für Japanologie und Koreanistik, Nassestraße 2, 53113 Bonn.

Die Bewerbung soll ausschließlich auf schriftlichem Weg erfolgen. E-Mail-Bewerbungen können leider nicht berücksichtigt werden. Bewerbungsunterlagen werden nur dann zurückgesandt, wenn ein adressierter und ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.